Die ReitAbzeichen

Wozu dienen Die Reitabzeichen 10 bis 6?

Die Reitabzeichen 10 bis 6 begleiten den Reiter von den ersten Reiterfahrungen bis zur soliden Grundausbildung. Das RA 10 ist das einfachste Abzeichen, beim dem zum Beispiel noch mit einem Voltigiergurt und an der Longe geritten werden kann. Beim RA 9 reitet der Einsteiger schon ohne Longe oder Führzügel. Das RA 8, bei dem das Reiten im leichten Sitz als neue Herausforderung hinzukommt, schafft damit eine wichtige Basis für das RA 7. Denn bei RA 7 werden der leichte Sitz und das Reiten über Bodenricks verlangt. Das RA 6 überbrückt den einst großen Schritt zum RA 5. Hier muss der Reiter schon recht selbstständig im Sattel sein. Er absolviert erste niedrige Sprünge und reitet eine Dressuraufgabe angelehnt an die Klasse E. Die RA 10 bis 6 können in beliebiger Reihenfolge beliebig oft wiederholt werden. Kein Abzeichen ist dabei formale Voraussetzung für das nachfolgende, man kann also auch erst mit dem RA 7 einsteigen. So stellen die RA 10 bis 6 eine wertvolle Ausbildungsdokumentation dar und begleiten den Reiter von den Anfängen bis zur Turnierreife.

 

Welche Aufgabe haben die Reitabzeichen 5 bis 1?

Wer sich in die Leistungsklasse 6 einstufen lassen möchte, um an LPO-Turnieren teilnehmen zu können, für den ist das RA 5 verpflichtend. Das RA 4 ist dann in der weiterführenden Ausbildung des Reiters Voraussetzung, um in die Leistungsklasse 5 zu kommen. Das RA 3 ist ein sinnvoller Zwischenschritt in der Abzeichen Systematik. Es überbrückt mit einer Dressurreiter-L auf Trense den Schritt von Dressurreiter-A (RA 4) zur Dressurreiter-L auf Kandare (RA 2). Im Springen fügt das RA 3 den Zwischenschritt von der Klasse A* (RA 4) über A** zu L (RA 2) ein. Wer nicht über Turniererfolge in die Leistungsklassen 5, 4 oder 3 kommt, kann dies alternativ über das RA 3, RA 2 und RA 1 erreichen.

 

Voraussetzung für das Reitabzeichen 5.

Voraussetzung für das RA 5 ist der Pferdeführerschein Umgang/Basispass Pferdekunde oder der Besitz der RA 6 und RA 7. Nur für das disziplinspezifische RA 5 (Mindestalter 21 Jahre) sind die RA 6 und RA 7 ausschließliche Bedingung. Das stellt sicher, dass auch Dressurspezialisten ausbalanciert und sicher im leichten Sitz und über Bodenricks reiten können.


Werden Sie Mitglied!

Betriebsleiter und Reitlehrer:

Pferdewirtschaftsmeister Max Brune

 

0176 - 62492549

Leutfeldstr. 18

47239 Duisburg

Diese Seite Teilen:

Folgen Sie uns:

Folgen sie auch unseren Kids:

Verpassen Sie nichts!

Registrieren Sie sich hier um unsere aktuellen Newsletter zu erhalten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.